Zu Besuch bei den Bärchenmachern


auf dem HüpfMania gibt es einen magischen Ort…

…jener Ort wo Kinder ihre Kuscheltiere machen, mit einem Wunsch versehen und dann für immer adoptieren.

Es ist schon eine besondere Erfahrung bei der „Geburt“ seines Kuscheltiere dabei zu sein.
Doch wie so oft, sind es die inneren Werte, auf die es ankommt.

 

Alles beginnt mit der Auswahl des Lieblingstieres – meist ist diese Auswahl die schwierigste Entscheidung denn die Auswahl ist so groß.

Nicht auszudenken wenn man hier etwas übereilt – den Panda?
Den Waschbären? Oder doch das Einhorn?
Schwierig, schwierig…

 

 

Doch irgendwann ist die Wahl getroffen und es geht darum, dem Kuschelfreund „Leben“ einzuhauchen.
Soll er eher fest und rund sein, oder doch lieber zart und flauschig….
Das entscheiden die späteren Besitzer ganz alleine.

Doch danach kommt der Moment, der alles so ganz besonders magisch macht.
Der Moment wo man sich den Wunschstern aussucht.
Dann wird es meist auch ganz still und andächtig.
Der Wunschstern wird das Herzstück des neuen flauschigen Begleiters. Tief verwahrt in seinem Innern wird der Wunsch untergebracht – und weil ein Wunsch nur als Geheimnis in Erfüllung gehen kann, können Mama und Papa da nicht helfen.

Doch ist der Wunsch erst drin, und das Kuscheltier verschlossen, beginnt sie zu wirken – die Magie.

Danach gibt es die Adoptionsurkunde und das feierliche Versprechen aufeinander acht zu geben und sich lieb zu haben.

Vielleicht solltest auch du beim Bärchenmacher mal vorbei schauen –
was es dazu braucht ist nur ein Wunsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.